Dr. Andreas Raabe

Rechtsanwalt
 


Rechtsgebiete


Kompetenzen

  • Sanierungsberatung

  • Arbeitsrechtliche und gesellschaftsrechtliche Beratung und Prozessführung

  • Massegenerierung für Insolvenzverwalter

  • Beratung in Insolvenzarbeitsrechtlichen Prozessen

Dr. Andreas Raabe ist Rechtsanwalt und Gründungspartner von Guckel Langholz Raabe Rechtsanwälte & Insolvenzverwalter.

Dr. Raabe ist spezialisiert auf Prozessführung, insbesondere im Insolvenzrecht- und Arbeitsrecht und allen Verfahren für und gegen Insolvenzverwalter. Dr. Raabe berät zunehmend sanierungsbedürftige Unternehmen und Unternehmer. Zu seinen Mandanten zählen Unternehmen aus den Industriebereichen Regenerative Energien und Healthcare sowie Unternehmen aus der Medien- und Verlagsbranche sowie aus dem Dienstleistungssektor. Einen wichtigen Mandantenstamm stellen Insolvenzverwalter aus dem gesamten norddeutschen Raum dar. Dr. Raabe berät außerdem Organe juristischer Personen in insolvenz- und gesellschaftsrechtlichen Haftungsfragen.

Dr. Raabe hat in Hamburg, Berlin und Vancouver studiert, promoviert und das Referendariat absolviert. Er hat 2012 und 2013 erfolgreich die theoretischen Fachanwaltsausbildungen für Insolvenzrecht und Arbeitsrecht bestanden. Dr. Raabe veröffentlicht regelmäßig in juristischen Fachzeitschriften und Wirtschaftsforen.

  • Universität Hamburg (Erstes Juristisches Staatsexamen, 2003)

  • Humboldt-Universität zu Berlin (Promotion 2006)

  • Referendariat in Hamburg (Zweites Juristisches Staatsexamen, 2007)

  • Auslandsaufenthalte in Vancouver, Kanada (University of British Columbia) und Bangkok, Thailand (Deutsche Botschaft)

  • Fachanwaltsausbildung Insolvenzrecht (2012) und Arbeitsrecht (2013).

Arbeitsrecht: Dr. Raabe berät Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu allen individualrechtlichen und kollektivrechtlichen Fragen des Arbeitsrechts, insbesondere zum Arbeitsvertrag, personellen Maßnahmen des Arbeitgebers im laufenden Arbeitsverhältnis (einschließlich der Einbindung des Betriebsrates) sowie zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung oder Aufhebungsvertrag. Dr. Raabe führt bundesweit Kündigungsschutzklagen und sonstige Rechtsstreitigkeiten vor allen deutschen Arbeitsgerichten. Außerdem berät Dr. Raabe alle Beteiligten im Fall einer Insolvenz des Arbeitsgebers.

Insolvenzrecht: Ein weiterer Schwerpunkt von Dr. Raabe liegt in der außergerichtlichen und gerichtlichen Durchsetzung und Abwehr von Insolvenzanfechtungsansprüchen. Dr. Raabe ist gleichermaßen mit der Perspektive des Insolvenzverwalters wie auch der Insolvenzgläubiger vertraut. Dr. Raabe berät außerdem Unternehmen und Selbstständige zur Vermeidung einer Insolvenz und vertritt die Rechte aller Beteiligten, insbesondere auch der Gläubiger, im Fall einer Insolvenz. Dr. Raabe führt außerdem außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren für Verbraucher durch und berät beim Verbraucherinsolvenzantrag.

Gesellschaftsrecht: Dr. Raabe berät zu allen Fragen des GmbH-Rechts. Einen Schwerpunkt bilden hierbei Haftungsansprüche der Organe im Falle einer Insolvenz des Unternehmens.

  • Deutscher Anwaltverein e. V.

  • Hamburgischer Anwaltverein e. V.

  • Arbeitskreis Insolvenzrecht und Sanierung

  • Arbeitskreis Arbeitsrecht

  • Norddeutsches Insolvenzforum e. V.

  • Das neue Insolvenzanfechtungsrecht (InsbürO 2017, 182-186)

  • Reform des Insolvenzanfechtungsrechts - der Gesetzesentwurf im Überblick (InsbürO 2016, 57-61)

  • Insolvenzanfechtung und Ratenzahlungsvereinbarungen - Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 24.09.2015 - IX ZR 308/15 (InsbürO 2015, 534)

  • Insolvenzanfechtung rückständiger Vergütung (ArbRB 2014, 271-272)

  • Betriebliche Flexibilität auf dem Prüfstand (BVMW Newsbeitrag Juni 2013)

  • Anforderungen an die Bewerbungsbemühungen des Schuldners (Insbüro 2013, 34)

  • Zeichen der Zeit: Das ESUG und Dauerbrenner der Insolvenzsachbearbeitung 2.0 (ZInsO 2012, 1018)

  • Anfechtbarkeit der Zahlung einer Geldbuße (Insbüro 2011, 34-36)

  • MoMiG: GmbH-Haftungsfragen für Gesellschafter und Geschäftsführer (Perspektive Mittelstand März 2009)